Das geheimnisvolle Leben der Pilze

Pilze setzen uns immer wieder in Erstaunen, z.B. wenn ihre bei japanischen Bohrprogrammen aus 2,5 Kilometern Tiefe geborgenen Sporen nach 20 Millionen Jahren wieder auskeimen. Pilze erfreuen Gourmets und dabei sind nicht nur die Trüffelfreunde gemeint. Pilze und ihre Stoffwechselprodukte erzeugen Rauschzustände aber auch Vergiftungen. Pilze sind Lebensretter, wenn wir ihre antibiotischen Abwehrstoff wie das Penicillin nutzen. Pilze greifen uns und unsere Gebäude an. Pilze sind die größten Lebewesen unserer Erde, wo ein einziges Individuum den Boden eines ganzen Waldes mit seinen Mycelien durchziehen kann. Pilze leben wie wir und müssen fressen.
Man schätzt die Artenzahl der Pilze auf 2 – 3,8 Millionen, von denen erst etwa 120 000 Arten wissenschaftlich erfasst sind. Unvorstellbar: Erst in den 1960er Jahren entdeckte man die ersten Pilze in den Meeren und hat bis heute ca. 120 Arten beschrieben. Genauso fasziniert, vielseitig und begeistert hat Dr. Robert Hofrichter sein Buch „Das geheinmisvolle Leben der Pilze“ zusammengestellt. Der Autor ist in Taucherkreisen wohl bekannt. Man verbindet mit ihm MareMundi, Meeresökologie und meeresbiologischen Exkursionen. Man kennt ihn als charmanten Erzähler mit fundiertem Wissen. Sein mykologisches Wissen war bislang nur wenigen Insidern bekannt. Sein „Pilzbuch“ sollten viele lesen. Es ist kein Bestimmungsbuch für Pilzsammler. Es ist eine Sammlung von Geschichten und Geschichtchen, von Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen, von historischen Pilz orientierten Ereignissen. Kurz, dieses Buch ist ein „Pilzgericht“ vom Feinsten. Dabei ist es dem Autor gelungen, dieses „Pilzgericht“ sowohl für Laien als auch Fachleute schmackhaft zu machen. Was immer die Forschung künftig noch herausfinden wird: Pilze sollte man nicht unterschätzen. Ihre wahre Bedeutung ist viel größer als früher gedacht. Wer dieses Buch gelesen hat, sieht die Pilze und ihre wahre Bedeutung mit anderen Augen.

Dr. Robert Hofrichter: Das geheimnisvolle Leben der Pilze. Gütersloher Verlagshaus 1. Auflage 2017, 340 Seiten,14,2 x 2,7 x 22,1 cm,16 Farbseiten. Keine Fremdwerbung. 19,99 Euro
ISBN-10: 3579086766
ISBN-13: 978-3579086767

Dieser Beitrag wurde unter Buch-Tipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.