DIVEMASTER Nr. 85

DIVEMASTER 85
DIVEMASTER 85
Tiger-Beach, Rebreather & sharks, Bornholm, Baia, Meeresbergbau, Praxistests, Portfoliogestaltung u.v.m.
Preis incl.MwSt zzgl. Versand
€4,50

 ab 17. Juli 2015 im Handel erhältlich

Expedition Tiger-Beach
Haibegegnungen zählen zu den großen Abenteuern beim Tauchen. Während die einen
Haibegegnungen dem Zufall überlassen, nutzen andere das Angebot von Haiexpeditionen
in haisichere Gebiete. Christian Kemper schildert für DIVEMASTER seine Eindrücke
von Haiexkursionen vor den Bahamas und vor Bimini.linieRebreather meets sharks
Haibegegnungen sind alltägliches Repertoire seiner UW-journalistischen Arbeit. Gerald Nowak, überzeugter Offensystemtaucher hat eine Haiputzerstation mit dem Rebreather besucht und schildert für DIVEMASTER hier Rebreather-Einsteigern oder wechselwilligen Sporttauchern und medienschaffenden UW-Fotografen und UW-Videasten seine „blasenfrei“ Erfahrungen, die er in Kuredu im Lhaviyani Atoll gemacht hat.linie
UW-Fotografen – Wie baue ich mein Portfolio auf?
Das Portfolio ist das persönliche visuelle Aushängeschild des Fotografen und in einem gewissen Sinne die finale Stufe, das eigene fotografische Werk zu präsentieren. Rico Besserdich, DIVEMASTER-Autor und international erfolgreicher UW-Fotograf gibt Tipps und Anregungen, wie Sie diese schwierige Aufgabe für ein eigenes Portfolio angehen könnten.
linieDie Vermessung des Meeres: Meeresbergbau (Teil 2)
Die Meere sind von je her ein wesentlicher Bereich unserer Hauptnahrungs-und Rohstoffquellen. Die Meeresböden stellten sich bei genauerer Erforschung nicht nur als
ausgiebige Öl- und Gaslagerstätten heraus sondern auch als mineralische Rohstoffressourcen. Michael Jung hat für DIVEMASTER diese Entwicklung des Meeresbergbaus zusammengestellt.liniePraxistests:
• MK 25 EVO von Subapro,
• Pro HD von Aqua Lung und
• 1 AW 1 von Nikon
Werner Scheyer (MK 25 EVO), Hannelore Brandt (Pro HD) und Herbert Frei (1AW1)
haben ausführliche Praxistests durchgeführt, ihre Ergebnisse für DIVEMASTER
zusammengestellt und in je einem Fazit zusammengefasst.linieBaia – Phlegräische Felder bei Neapel
Tauchen in einer versunkenen Stadt, genau dort, wo der Vulkanismus allgegenwärtig ist, das gibt es nur wenige Meter vom Ufer entfernt im Unterwasserpark von Baia. Kair L. Keller, exzellente Kennerin der archäologischen Funde in den Phlegräischen Feldern im Schatten des Vesuv hat für DIVEMASTER die historischen Hintergründe, das Auf und Ab dieses geschichtsträchtigen, einzigartigen Tauchgebiets zusammengestellt.linie
Bornholm – Die sonnige Ostseeinsel
Wunderbare Felsformationen und bizarr zerklüftete Steilküsten prägen den nördlichen
und größeren Teil der dänischen Insel Bornholm. Geologisch betrachtet darf man die Insel als das südliche Ende des skandinavischen Urkontinents aus Granit und Gneis ansehen. Allein im südlichsten Drittel der Insel brachen vor Jahrtausenden die magmatischen Gesteinsschichten und versanken, so dass die Südküste nach den Eiszeiten von weichem Material überlagert wurde. Mit ihren kilometerlangen feinen Sandstränden ähnelt sie den norddeutschen und dänischen Küsten. Falk und Cornelia Wieland erkundeten für DIVEMASTER die Sonneninsel der Ostsee.linieHEPCA
Seit Jahren leiden die Gebiete rund um das Rote Meer unter den politischen Entwicklungen. Vor allem die früher hochfrequentierten Tauchgebiete Ägyptens sind bis heute von dieser Situation betroffen. Umso erfreulicher ist es, dass die Umweltschutzorganisation HEPCA die Zeit dennoch genützt hat, die wichtigsten Probleme der Riffzerstörung durch Ankerung und den stetig steigenden Müllanfall in Griff zu bekommen. Hannelore Brandt hat die Entwicklung, die aktuellen Aktivitäten und die Zukunftsperspektiven dieser engagierten NGO recherchiert und alles für DIVEMASTER zusammengestellt.
linie
Klappseite:  Haie der Welt

Klappseite-DM85-Haie-der-Weltlinie Weitere Themen:

Aktuelles, Interview mit der UW-Fotoweltmeisterin Margit Sablowski
linie

Titelbild: Daniel Flormann

Editorial: DIVEMASTER – das Portfolio der Saison
von Dr.Friedrich Naglschmid