Gibt es Geisterschiffe wirklich?

Mal ganz ehrlich, für unbedarfte Landratten ist dieser Titel eher eine Frage nach dem „Fliegenden Holländer“ oder nach dem „Fluch der Karibik“. Und blättert man das Buch für einen ersten Überblick durch, so stellt man schnell fest, dass sich Olaf Fritsche mit dem Thema der „Verfluchten Schiffe“ gerade mal im ersten Teil des Buches, genau bis Seite 85, beschäftigt. Da ist der Blick nochmal auf den Titel hilfreich, denn der Untertitel verrät die ganze Wahrheit über den Inhalt des Buches: „Die Wahrheit hinter den Meeres-Mythen.“ Und diese Erweiterung macht das Buch interessant. Nicht, dass die Tatsachen zu Phantomschiffen, Geisterschiffen und Schiffsfriedhöfen nicht schon für sich genommen, umfasssend recherchiert, mit Zahlen und Daten belegt, spannende Erkenntnisse bis in unsere Tage reichend bringen. Nein die folgenden Tatsachen zu „Mystischen Wesen“, „Mörderischen Wassern“ und „Trügerischem Land“ beleuchten die ganze Vielfalt der Meeres-Mythen. Für Vieles liefert der Autor wissenschaftliche Erklärungen, einsichtige Zusammenhänge, ja er klärt viele Hintergründe der Mythen auf, ohne ihnen den Zauber zu nehmen. Darum liest man dieses Buch mit verständnisvollem Schmunzeln und Staunen, denn so mancher Mythos hat wahre Hintergründe oder wird von der Wirklichkeit sogar noch übertroffen. Wer es nicht glauben will, soll einfach dieses Buch lesen. Zusätzlich findet man zu jedem Mythos unter dem Motto „Wo gibt es mehr?“ Hinweise auf Literaturstellen, websites und Videos, über die man tiefer in die spannenden Meeres-Mythen eindringen kann.

Olaf Fritsche: Gibt es Geisterschiffe wirklich? – Die Wahrheit hinter den Meeres-Mythen. Rowohlt Taschenbuch Verlag; Reinbeck bei Hamburg 2018. 320 Seiten.12,5 x 2 x 19 cm, Keine Fremdwerbung. 12,99 Euro, ISBN-10: 3499632535, ISBN-13: 978-3499632532

Aus DIVEMASTER Heft 96

Dieser Beitrag wurde unter Buch-Tipps abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.