Motivsuche in Tümpel, Bach und Weiher

Motivsuche in Tümpel, Bach und Weiher – Schöne UW-Fotos machen die meisten im Tauchurlaub am Meer oder an den großen Binnenseen. Aber was tun, wenn man – aus welchen Gründen auch immer – mal nicht verreisen kann?

Claudia Weber-Gebert war für DIVEMASTER auf Motivsuche in Gewässern mit begrenztem Tiefenlimit. Lassen Sie sich einfach inspirieren.

Auszug:

DIVEMASTER: Claudia in den letzten DIVEMASTER-Ausgaben hast Du über verschiedene Schnabelwalarten und deren Erforschung vor den Kanaren berichtet. Wie kommt dieser Wechsel in heimische Klein- und Kleinstgewässer?
Claudia: Nun, ganz so abrupt ist der Wechsel nicht, schließlich habe ich auch die Maare der Eifel im DIVEMASTER vorgestellt und dabei habe ich auch schon die Schönheit und manche Besonderheiten unserer heimischen Gewässer herausgestellt. Aber es gibt viele Gründe, warum man auch die Kleingewässer der nächsten Umgebung als UW-Fotostudios nutzen sollte, z.B. wenn man im Urlaub nicht ans Meer, oder wenigstens an den nächsten großen betauchbaren See kommt. Viele unserer Badeseen sind zudem für UW-Fotografen
leider zu trüb – da sind die Ergebnisse oft schlecht. Die Österreicher und Schweizer mit ihren klaren Bergseen sind da schon zu beneiden. Alternativen müssen her, denn für einen passionierten UWFotografen soll das Gehäuse nicht lange trocken bleiben. Was also tun? Wer kreativ ist, findet auch vor der Haustür Möglichkeiten unter Wasser zu fotografieren…..   (Foto: Claudia Weber-Gebert)

>>mehr zum Thema: DIVEMASTER 93

 

>>Bücher zum Thema: Verlag Naglschmid – Naturbücher

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - Beiträge, Medien & Fotografie, Ökologie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.