224,5 Meter – Tiefenrekord – 2003

Tieftauchrekord mit einem Kreislaufgerät, aufgestellt im August 2003 also vor knapp 20 Jahren.

21. August 2003, 9:27 Uhr. „Das
ist der Anfang vom Ende.“ Dem
Deutschen Volker Clausen stockt
das Blut in den Adern, als er in 220
Meter Tiefe auf seinen Tauchcomputer blickt.
Die Anzeige ist schwarz, die Kontroll- und
Steuereinheit ausgefallen. Dort, wo stehen
sollte, welches Atemgasgemisch sich gerade in
seinem Gerät befindet, sieht er nur sein eigenes,
schwaches Spiegelbild. „Was atme ich gerade?
Was passiert aktuell im Inneren des Atemgerätes?
Wie viele Atemzüge bleiben mir noch bis ich
ohnmächtig werde oder mich die Krämpfe einer
Sauerstoffvergiftung lähmen?“ Im Bruchteil
von Sekunden rasen Clausen diese Gedanken
durch den Kopf. Eine Sekunde später handelt
er, wechselt, wie schon zigfach geübt, auf das…

mehr in divemaster #108

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - neue Beiträge, Historie & Wracks, Inhalt 108 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.