AUFBAUKURS TAUCHSICHERHEIT UND RETTUNG / MEDIZIN-PRAXIS / HERZ-LUNGEN-WIEDERBELEBUNG

Im Ausbildungssystem des Verbandes Deutscher
Sporttaucher VDST e.V. sind die Deutschen Tauchsportabzeichen (DTSA) die Stufen, die zu begleitetem, autonomem oder erschwertem Tauchen qualifizieren.
Da allein in den Tauchgängen eines solchen
DTSA nicht alle erforderlichen Kenntnisse und
Fertigkeiten vermittelt werden können, sind zwischen den einzelnen Tauchsportabzeichen gewisse Aufbaukurse erforderlich, die die notwendige Qualifikation dazu in Kursform vermitteln.
Dieses System orientiert sich an den international anerkannten Vorgaben des Weltverbandes, der CMAS.

Die im Januar vom VDST e.V. eingeführte German Diver License (GDL) ist in allen Stufen identisch mit den DTSA Vorgaben und Ausbildungsrichtlinien und führt ebenfalls zu den international anerkannten Brevetierungen.
Auf dem Weg vom DTSA* zum DTSA** sind dies die Aufbaukurse »Orientierung beim Tauchen«, »Gruppenführung « und »Herz-Lungen-Wiederbelebung«, weil diese speziellen Kenntnisse und Fertigkeiten für das autonome Tauchen erforderlich sind. Diese Vorbemerkungen erlauben es, diesen Aufbaukurs richtig im System einzugliedern.
Dieses Lehrbuch vermittelt das Handwerkszeug dem Tauchpartner zu helfen und ihn zu retten, wenn dieser Hilfe braucht. Es ist, wie der Titel schon angibt in drei Schwerpunktthemen aufgeteilt:
– Aufbaukurs Herz-Lungen-Wiederbelebung
– Aufbaukurs Tauchsicherheit und Rettung
– Aufbaukurs Medizinpraxis
Hat es schon zu Beginn der Tauchausbildung Sinn gemacht, sich mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen vertraut zu machen, so vermittelt dieses Buch jetzt im Rahmen der HLW die richtige Durchführung einer Reanimation. Der Fokus des Buches liegt entsprechend
den internationalen Regeln auf dem Feststellen des Bewusstseins, der Kontrolle der Atmung, dem Herstellen der stabilen Seitenlage und schwerpunktmäßig auf der Herz-Lungen-Wiederbelebung auch unter Einsatz eines AED.
Der Aufbaukurs Tauchsicherheit und Rettung konzentriert sich auf die Vermeidung von Tauchunfällen, und vermittelt das richtige Handeln zur Unfallbewältigung
mit den richtigen Rettungsmaßnahmen unter und über Wasser. Neben dem theoretischen Wissen zur Unfallvermeidung werden Rettungs-, Berge- und Transporttechniken erklärt, die dann im Kursverlauf im Wasser und an Land geübt werden.
Der dritte Aufbaukurs Medizin-Praxis baut darauf auf, vertieft die Reanimation und vermittelt zusätzlich den Gebrauch von Notfallkoffern und Sauerstoffsystemen.
Dieses Buch vereint also die aufeinander aufbauenden Kurse mit medizinischen Inhalten zur Rettung und Ersten Hilfe.
Die Inhalte der Kurse folgen inhaltlich den Kursabläufen. Doch sollte das Buch nicht nur der Kursbegleitung dienen, sondern man sollte es als Taucher immer wieder zur Hand nehmen, um als sicherer Buddy jederzeit helfen zu können. Zur Überprüfung,
ob man den Lehrstoff verstanden oder längere Zeit nach den Kursen noch parat hat, sind die Fragen zur Lernerfolgskontrolle mit Musterantworten empfehlenswert.
Das umfassend illustrierte, didaktisch auf der Basis der Erfahrung der Fachbereiche Ausbildung und Medizin aufgebaute Kursbuch ist zwar das offizielle Lehrbuch
des Verbandes Deutscher Sporttaucher VDST e.V. nach den Richtlinien von VDST zu DTSA und GDL sowie die entsprechenden CMAS Brevetierungen, aber darüberhinaus auch allen Tauchern anderer Ausbildungssysteme ergänzen zu empfehlen.

Verband Deutscher Sporttaucher Hrgb: Aufbaukurs
Tauchsicherheit und Rettung / Medizinpraxis
/ Herz-Lungen-Wiederbelebung . Delius Klasing
Verlag; Edition Naglschmid, 1. Auflage 2021 Paperback.
184 Seiten, 978-3667120953. Keine Fremdwerbung,
€ 16,90 ISBN 978-3667120953

 

Dieser Beitrag wurde unter Buch-Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.