DIVEMASTER – Buchtipps – Buchbesprechungen

Die Natursportart Tauchen präsentiert sich heute in vielen unterschiedlichen Aktivitäten von Apnoe bis Techtauchen. DIVEMASTER macht Sie mit seinen ausführlichen Besprechungen von Publikationen aus allen Medienbereichen auf interessante Neuerscheinungen aufmerksam und bieten Ihnen zudem die Möglichkeit – in unserem Buch-Tipps-Archiv – auch Besprechungen älterer Publikationen nachzulesen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für DIVEMASTER – Buchtipps – Buchbesprechungen

Ursprung und Entwicklung des Lebens

Eine Einführung in die Paläobiologie
Wer taucht, durcheilt bei einem einzigen Tauchgang in einem Riff die Entwicklung des Lebens in einem grandiosen Zeitraffer. Von Schwämmen über Hohltiere, Würmer, Gliedertiere, Moostierchen Stachelhäuter, Weichtieren, Fischen, Reptilien, Vögeln bis hin zu den Meeressäugern reicht das Angebot in den Riffen. Amphibien, die hier fehlen, begegnet man bei Süßwassertauchgängen. Johannes Sander vermittelt in diesem Buch die Zusammenhänge, Ursachen und zeitgeschichtlichen Abfolgen, die zu unseren heutigen Lebenformen im Rahmen der Evolution geführt haben. Das sich im Aufbau an der Zeitschiene vom Sternenstaub über die Entstehung des Lebens, die Erdurzeit, das Erdaltertum, das Erdmittelalter und die Erdneuzeit bis zur Entwicklung des Menschen orientierende Sachbuch, bietet jedem Taucher bei zukünftigen Tauchgängen mehr Einblick in die lebendige Welt unter Wasser. Wer Bescheid weiß und sich auskennt, sieht mehr und erlebt mehr. Ein Glossar wichtiger Fachbegriffe am Ende dieses Sachbuch erweist sich als nützliche Hilfe. (FN)

Johannes Sander: Ursprung und Entwicklung des Lebens, Springer Verlag 2020. Taschenbuch, 268 Seiten, einfache Skizzen, 12,7 x 1,9 x 19,7 cm. 19,99 Euro, ISBN: 978-3662605691

 

Veröffentlicht unter Buch-Tipps | Kommentare deaktiviert für Ursprung und Entwicklung des Lebens

Höhlentauchen und die Wissenschaft dahinter

Cavemen – Extreme Welten auf unserem Planeten lassen sich nur mit extremem Aufwand erforschen. Dafür bieten die Welten der gefluteten Höhlen „Technischen“ Tauchern einzigartige Möglichkeiten. Folgen Sie unseren Cavemen in die Unterwelt.

Unsere menschlichen Beziehungen zu Höhlen sind zwiespältiger Natur. Natürliche Höhlen
waren wohl die ersten Behausungen der Menschen. Sie boten Schutz vor den Unbillen
der Natur. Ihre Finsternis und oft unergründliche Tiefe ließ sie andererseits als Eingang in
den Hades erscheinen. Heute bieten Höhlen, ihre Befahrung und Erforschung einige der
letzten großen Abenteuer auf unserem Planeten. Jeder Meter, den man als Höhlenforscher
über oder unter Wasser tiefer in eine noch nicht erforschte Höhle eindringt, ist Neuentdeckung pur, ist das einzigartige Gefühl der erste Mensch an einem bislang verborgenen Ort zu sein.

NATÜRLICHE & KÜNSTLICHE HÖHLEN
An uns Taucher stellen natürliche und künstliche Höhlen die nahezu identischen Anforderungen an Ausrüstung, Können, Kondition und Kenntnissen. Dennoch hat jede
Höhle ihr eigenes Anforderungsprofil an Höhlentaucher, die sie befahren wollen…

Foto: Herbert Meyrl

mehr in divemaster #105

 

 

Veröffentlicht unter Aktuellseite - neue Beiträge, Ausbildung, Expedition, Fotografie, Inhalt105, Natur, Technik & Ausrüstung | Kommentare deaktiviert für Höhlentauchen und die Wissenschaft dahinter

Portfolio Dr. Ortwin Khan

Bleibende Schäden durch Tauchen, das hatte ich als Kardiologe beim Open-Water-Kurs 1996 auf Mauritius nicht erwartet. Dennoch war das Leben danach nicht mehr das Selbe. Die Faszination durch das Naturerlebnis und die Tierwelt weckten rasch den Wunsch, nicht nur den Moment zu leben, sondern die Erlebnisse festzuhalten. Die erste Kompaktkamera war bald angeschafft und die Qualität meiner Fotos entsprach anfangs naturgemäß meinen Tauchfertigkeiten. Rasch wurde mir klar, dass ich gerne mehr Zeit unter Wasser verbringen…

mehr in divemaster #105

 

 

Veröffentlicht unter Aktuellseite - neue Beiträge, Fotografie, Inhalt105 | Kommentare deaktiviert für Portfolio Dr. Ortwin Khan

Geheimnisvolle Schönheiten

Meeresbewohner im Dunkel
Von der Meeresoberfläche bis zu fast 100 Meter Meerestiefe, vom Roten Meer über die
Malediven bis nach Französisch Polynesien hat Tobias Friedrich die Schönheiten der
Nacht aufgespürt und in eindruckvollen und exzellenten Bildern festgehalten. Entstanden
ist ein Bildband im Stil eines typischen Coffeetable Books. Selbst die Textseiten sind fast Schwarz gehalten. Eindrucksvolle Stimmungsbilder, wo man allerdings gerne auch erfahren würde, welche Arten dargestellt sind. Persönlich schade empfinde ich bei
doppelseitigen Aufnahmen immer, wenn der Hauptteil des Motivs im Bund verschwindet.
Drückt man das Buch zum besseren Betrachten flach, ziehen die weißen Fäden der Bindung durch das Motiv. Hier hätte der Verlag besser einen dem Gesamtband angepassten schwarzen Faden gewählt. Lobenswert ist die Wahl von mattem, nicht reflektierendem Papier, bei dem beim Blättern auch keine Fingerabdrücke bleiben.

Tobias Friedrich: Geheimnisvolle Schönheiten – Meeresbewohner im Dunkel. Terra Mater Book Salzburg 2020, 1. Ausflage. Hardcover 176 Seiten, 23,7 x 2,2 x 28,6 cm. Keine Fremdwerbung, 35,00 €, ISBN: 978-3990550144

 

Veröffentlicht unter Buch-Tipps | Kommentare deaktiviert für Geheimnisvolle Schönheiten

Tauchen im Death Valley

Die meisten Menschen denken, dass der Mississippi der größte Strom der Vereinigten Staaten ist. Viele Wissenschaftler aber meinen, dass es eine viel größere Wassermasse gibt, die unterirdisch von den Rocky Mountains unter dem Death Valley entlang bis zum Pazifik führt. 1962 machten sich die ersten Taucher auf, diesen unterirdischen Strom zu erkunden – über einen winzigen Eingang im Tal des Todes.

Unglaublich, wie heiß die Sonne im berühmt berüchtigten „Tal des Todes“ schon um sieben Uhr morgens sein kann. Schon jetzt spüren wir den heißen Sand, als wir uns, nur mit einer Badehose und einem Zehn-Liter-Doppelpack bekleidet, auf den Weg machen, um als erste Taucher im Teufelsloch, mitten in der Wüste Nevadas unterzutauchen.
Heute Mittag, nach dem Tauchgang, wird der Sand zu heiß sein, um barfuß zu laufen. Aber, so weit hatten wir zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht gedacht und nach dem Tauchgang würde es uns das egal sein, denn wir wollen eines der größten Rätsel um die unterirdischen Süsswasser-Vorkommen in der Wüste von Nevada und Kalifornien lösen. Hätten wir gewusst, was alles auf uns zukam, wären wir nicht so euphorisch gewesen“
beginnt Ernest H. Brooks II. seine unglaubliche Geschichte…

mehr in divemaster #105

 

 

Veröffentlicht unter Aktuellseite - neue Beiträge, Expedition, Fotografie, Historie & Wracks, Inhalt105, Natur | Kommentare deaktiviert für Tauchen im Death Valley

Budapest – Höhlentauchen

Wer meint, dass Höhleneingänge nur gut versteckt im Wald zu entdecken sind, irrt. Reisefotograf Tobias Friedrich hat die perfekte Höhle mitten in einer Großstadt entdeckt. Folgen Sie ihm ins Dunkel unter Budapest.

Subtropische Hitze. Jedem, der den Zugang zur Molnár János Höhle betritt, fällt sie sofort auf. Mit jedem Schritt in dem langen Gang, der zur Basis des Tauchbetriebs führt, nimmt sie ein Stückchen mehr zu. Bis schließlich der Schweiß langsam am Rücken hinunter rinnt und die Besucher Schicht für Schicht ihrer Kleidung ablegen. Eigentlich wären hier Flip-Flops und Badehose angesagt, um dem Klima gerecht zu werden.

Budapest hat eines der größten Höhlensysteme – und das mitten in der Stadt. Die vielen
Thermalbäder der Stadt beziehen ihr Wasser aus vielen natürlich Quellen, wie das der…

mehr in divemaster #105

 

 

Veröffentlicht unter Aktuellseite - neue Beiträge, Expedition, Fotografie, Inhalt105, Tec-Tauchen | Kommentare deaktiviert für Budapest – Höhlentauchen

WWL-C • Guter Vorsatz

Weitwinkelfotografie mit Kompaktkameras ist ein Drahtseilakt, denn kaum ein Weitwinkelvorsatz generiert wirklich hochwertige Aufnahmen. Nun versucht es Nauticam mit einem neuen Vorsatz. Wie gut der ist, hat Herbert Frei für divemaster ausprobiert.

ie Kompaktkamera TG-6 von Olympus ist allgemein gesehen die mit Abstand populärste und gefragteste Outdoorkamera. Im UW-Bereich liegt sie dank ihrer immensen
Ausbaufähigkeit unangefochten an der Spitze aller gleichartigen Pendanten. Hervorgehoben ist ihre unnachahmliche Makrofähigkeit mit einem speziellen Mikroskop-Programm. Zwölf Megapixel stehen für eine gefällige Bildqualität trotz des kleinen 12/3 Zoll Bildsensors. Spezielle Vorkehrungen unterbinden Geisterbilder, mehrere UW-Programme entlasten den Urlaubsfotografen hinsichtlich der passenden Belichtung und
eine im Nahbereich sehr gut arbeitende TTL-Blitzfunktion mit dem hauseigenen UFL-3 Amphibienblitz macht Fototauchgänge zum Vergnügen.
Auch im Weitwinkelbereich ist Olympus gut aufgestellt. An der nackten Kamera (dicht bis 15 Meter) kann man zwei Konverter (Weitwinkel und Zirkular-Fisheye) mit allerdings nur mittelmäßigen Abbildungsleistungen anbringen. Trotzdem: Diese Variabilität bietet keine andere Kompakte…

mehr in divemaster #105

 

 

Veröffentlicht unter Aktuellseite - neue Beiträge, Fotografie, Inhalt105, Praxistest | Kommentare deaktiviert für WWL-C • Guter Vorsatz

Viren unter Druck

Viren, wie SARS-CoV-2, stellen durch ihr extremes Ansteckungspotential und die
Verbreitung über Umgebungsluft, eine Herausforderung vor allem für Personengruppen
dar, die Atemluft produzieren oder konsumieren. Im besonderen Maße gilt das für systemrelevante Berufsgruppen wie Taucher, Retter und Brandbekämpfer,
die unter Atemschutz ihren wichtigen Dienst versehen.
Um sie vor Infektionen durch virenbelastete Luft aus einem Atemluftzylinder zu schützen,
hat Bauer Kompressoren in kürzester Zeit eine hochwirksame Lösung entwickelt,
die Corona- und andere Viren, darüber hinaus Bakterien sowie (Schimmel-)Pilze mit
einer Wirksamkeit von bis zu 99,9 Prozent eliminiert, schon bevor sie in den Kompressor
gelangen können.
Im Rahmen der Entwicklung einer kompromisslos sicheren Lösung hat Bauer bei
seinen Atemluftsystemen B-VIRUS FREE entwickelt. divemaster ließ sich von Bauer
Marketingleiter Ralf Deichelmann die essenziell wichtigsten Fragenstellungen zum
System erklären…

Lesen Sie das komplette Interview in divemaster #105

 

 

Veröffentlicht unter Aktuellseite - neue Beiträge, Inhalt105 | Kommentare deaktiviert für Viren unter Druck

Spiegelloser Silberglanz

Der österreichische Hersteller Seacam entwickelt seine edlen Unterwassergehäuse
ausschließlich für hochwertige Kameras. Nikons spiegellose Vollformat-Modelle Z6 und Z7 gehören in diese Kategorie. Beide sind baugleich und passen in ein und dasselbe Gehäuse. Werner Fiedler hat die Qualitätsprodukte für divemaster praktisch erprobt.

Während einige Fotogerätehersteller relativ früh dem Trend zu spiegellosen Systemkameras gefolgt sind, hat Nikon – das japanische Traditionsunternehmen, das seit
mehr als 60 Jahren und auch weiterhin Spiegelreflexkameras fertigt – diese Entwicklung erstaunlich spät vorangetrieben. Dafür erweisen sich die ersten zwei zeitgleich marktreifen Vollformat-Modelle als Glanzleistungen. Doch bevor wir uns auf ihre technischen Merkmale konzentrieren, soll kurz der praxisrelevante Unterschied zwischen Spiegelreflex-und spiegellosen Systemkameras betrachtet werden.
Wie der Name schon sagt, sind die einen wie die anderen in ein durchdachtes
System peripheren Zubehörs integriert, von dem die Wechselobjektive die wichtigste, den jeweiligen fotografischen Aufgaben ganz gezielt anpassbare Komponente darstellen. Bei Spiegelreflexkameras wird das vom Objektiv projizierte Bild zunächst über einen vor dem Sensor befindlichen…

mehr im divemaster #105

 

 

Veröffentlicht unter Aktuellseite - neue Beiträge, Fotografie, Inhalt105, Praxistest | Kommentare deaktiviert für Spiegelloser Silberglanz

Tauchen im Gletscher

Je extremer die Bedingungen, desto höher die Ansprüche an Funktionalität und Zuverlässigkeit der Tauchausrüstung. Welchen Produkten Martin Aigner bei seinen teils extremen Projekten vertraut, erzählt er anhand einer Expedition im Auftrag von Red Bull TV.

Meine Projekte wähle ich stets mit Bedacht aus. Sie müssen mich als Taucher, Fotografen und Expeditionsteilnehmer in ihren Bann ziehen. Ich liebe diese Momente, wenn eine Aufgabe vollste Konzentration von meinem Team und mir verlangt und versuche, sie in aussagekräftigen Bildern für unser Publikum festzuhalten um ihm so die Möglichkeit
zu geben, hautnah mit dabei zu sein. Als ich das erste Mal vom Natureispalast
hoch oben am Zillertaler Gletscher mit seinem gefluteten Höhlensystem hörte, war es
sofort um mich geschehen und so gab ich sogleich meine Zusage, bei dem folgenden
Projekt die Bilder zu liefern.
Unsere Expedition soll einen ganz besonderen Weltrekord des „Iceman“ Christian Redl,
seines Zeichens Apnoist und mehrfacher Weltrekordhalter unter Eis in verschiedenen
Disziplinen, fotografisch und videografisch festhalten. Dieses einzigartige Ereignis einem
breiteren Publikum zugänglich zu machen ist mein Auftrag bei dem ganzen Unternehmen…

mehr in divemaster #105

 

 

Veröffentlicht unter Aktuellseite - neue Beiträge, Expedition, Fotografie, Inhalt105, Natur | Kommentare deaktiviert für Tauchen im Gletscher

Big Blue

Die schönsten Tauchreviere
der Welt
Nach den langen Monaten, der CoVid 19 bedingt tauchfreien Zeit, bietet dieser umfangreiche Sachbildband die Betrachtung aus verschiedenen persönlichen Blickwinkeln. Zum einen ist der Band mit seinen vorgestellten 100 Tauchplätzen für alle, die schon als Taucher unterwegs waren, eine informative Augenweide zur Erinnerung an schon Erlebtes. Gleichzeitig lädt der Band ein, sich neue Tauchziele in aller Welt bei wieder offenem Reisegeschehen auszusuchen und gut informiert zu planen. Zum anderen gibt er durch seine Gliederung in „Tauchreviere für Anfänger“, „Tauchreviere für fortgeschrittene Anfänger“, „Tauchreviere für Fortgeschrittene & alle Niveaus“, die Möglichkeit, das, dem eigenen Können entsprechende Ziel auszusuchen.

Beide Autoren Carrie Miller und Bryan Sherry sind erfahrene Taucher, die diese
Reviere bereist haben und wissen, wovon sie schreiben. Zu jedem Tauchrevier geben sie,
neben der allgemeinen Beschreibung, Informationen zu Wassertemperatur, Sichtweiten,
Tauchtiefen. Dazu die wichtigsten Arten, denen man im jeweiligen Revier begegnen
kann. Interessant ist die Bildbestückung in diesem quadratischen gehaltenen Sachbildband. Ein zweiseitiger Fotografennachweis listet die weltweit bekanntesten National Geografic UW-Fotografen auf. Allein die Fülle dieses Bildmaterials sucht seines Gleichen.
Als Titel aus der National Geografic Buchserie ist der Band „Big Blue“ in der erwarteten Präsentations- und Inhaltsqualität. Da vor dem internationalen Lockdown geschrieben, fotografiert und veröffentlicht, ist dieser Band zugleich Zeitdokument und bietet nachfolgenden Tauchreisenden sicher interessante Vergleichsmöglichkeiten. Ein
empfehlenswerter Gesamtüberblick über die 100 schönsten Tauchreviere der Welt. (FN)

Carrie Miller, Brian Skerry: Big Blue – Die schönsten Tauchreviere der Welt. NG Buchverlag GmbH; 1.Auflage, April 2020. Hardcover, 400 Seiten, eine Weltkarte und etwa 70 Prozen des Buches sind Bildausstattung. 22,5 x 3,5 x 22,6 cm. Keine Fremdwerbung,
39,99 €. ISBN: 978-3866907263

 

Veröffentlicht unter Buch-Tipps | Kommentare deaktiviert für Big Blue

Helden der Meere

Unterwegs mit den Hütern eines einzigartigen Lebensraumes Betrachtet man die Entwicklungen der letzten Jahre, so konnte man, nicht erst seit der von Greta Thunberg 2018 initierten Bewegung der Klimaaktivisten, eine neue Welle von Aktivisten zu allen Themen des Alltags von Sprachgebrauch, über Ernährung bis zu Schutzaktionen für Mensch, Tier und gefährdete Lebensräume beobachten. Man könnte fast dem Motto folgen: „Neue Helden braucht das Land“. York Horvest UW-Fotograf und Autor aus München hat sie aufgesucht, die „Helden der Meere“, Wissenschaftler, Aktivisten
und Visionäre, die mit ihren Projekten sich der Rettung der Meere gewidmet haben.
Entstanden ist ein großformatiger Bildband mit beeindruckend schönen Fotografien und
den begleitenden Erlebniserzählungen zu den einzelnen Projekten und ihren Lösungsansätzen.
Dabei zeigt der Autor Gefährdungen von Arten, Auswirkungen unseres Plasikverbrauchs
auf die Meere und die Folgen der Ausbeutung der Meere durch die Menschen. Dies alles ist geprägt von der Autenthizität des Erlebten und Dokumentierten. Wer die Bilder sieht, will das Gesehene erhalten, wer die Texte liest, begreift die Probleme und erkennt die Lösungsansätze. Ein ungewöhnlicher, empfehlenswerter Bildband, der im oben geschilderten Widerspruch Tragik und Hoffnung für die Zukunft der Meere und
damt der Menschheit aufzeigt. (FN)

Yorck Hovest: Helden der Meere – Unterwegs mit den Hütern eines einzigartigen Lebensraums. Mit einem Vorwort des Dalai Lamas. teNeues Media 2019. Gebundene Ausgabe 224 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 25,8 x 3 x 32,7 cm. Keine Fremdwerbung,
50,00 €, ISBN: 978-3961712144

 

Veröffentlicht unter Buch-Tipps | Kommentare deaktiviert für Helden der Meere