Die Macht der Farbe

Bei uns Menschen erzeugen Farben unterschiedliche Stimmungen und
Assoziationen. Das wirkt sich bis hinein in Fotowettbewerbe aus, denn Aufnahmen
bleiben nachhaltiger im Gedächtnis, wenn sie mit harmonischen
Farben aufwarten. Herbert Frei ging dem Phänomen, der Physiologie und
der Psychologie der Farben und des Farbsehens auf den Grund.

Mit Farben haben sich die unterschiedlichsten Geistesgrößen auseinandergesetzt. Der Schriftsteller Johann Wolfgang von Goethe, dessen Farbenlehre viele Jahrzehnte die Wissenschaft beschäftigte, aber zu keinen wesentlichen Erkenntnissen führte.
Oder der Physiker James Clerk Maxwell, der 1861 mittels einer Dreifarbenprojektion nachweisen konnte, dass man durch Mischen der Grundfarben Rot, Grün und Blau alle anderen Farben erzeugen kann. Der Einfluss der Farben auf die Unterwasserfotografie ist ein fundamentaler Bestandteil der Bildgestaltung und oftmals der Schlüssel, wie man eine Aufnahme wahrnimmt – langweilig oder interessant….

FOTOS & TEXT: HERBERT FREI
GRAFIK: STEPHANIE NAGLSCHMID

mehr in divemaster Nr. 109

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - neue Beiträge, Inhalt 109, Wissenschaft & Medizin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.