FORUM: Kunststoffe und Plastik

Herausforderungen der Zeit
Betrachten wir die Herausforderungen, die von uns Menschen schnell und nachhaltig bewältigt werden müssen, steht der Stopp des Klimawandels für viele an erster Stelle. Damit einher gehen Eindämmung des Ressourcenverbrauchs, Beschränkungen ja Stopp der Wachstumsphilosophie, Verringerung des Energieverbrauchs und Senkung der Treibhausgasemissionen. Damit ist jeder Einzelne mit seinem „ökologischen Fußabdruck“ betroffen, in seiner Mobilität,
seinem Verbrauch und seinen Lebensansprüchen. Und weil das so ist, und leider viele das nicht wahr haben wollen, werfen sie „alternative Fakten“ in die Diskussion, die es leider nicht in Wirklichkeit gibt. Es ist höchste Zeit und umgänglich das Ruder herum zu reißen und den Ausstoß klimaschädlicher Gase wie Kohlenstoffdioxid und Methan drastisch
zu senken. Doch nicht nur unsere Gasemissionen aus Industrie, Haushalt und Verkehr, sondern auch unsere Kunststoffabfälle, unsere Arzneimittel-, Hormon-, Pestizid- und andere Gefahrstoffeinleitungen und unsere belastenden Massentierhaltungen und Monokulturen bereiten Probleme. Es ist schwer, die richtigen Wege aus dem Dilemma
zu finden. Viele Lösungen, die uns angeboten werden, entbehren der Nachhaltigkeit, sind nichts Anderes als klassische Marktstrategien, die jetzt ihre subventionierten Chancen wittern.

 

Beteiligen Sie sich am FORUM von DIVEMASTER. Diskutieren Sie mit auf unserem Facebook-Portal oder per email: naglschmid@divemaster.de

 

mehr dazu in DIVEMASTER Nr. 98

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - Beiträge, Ökologie, Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.