GRENZENLOS – DIE ERSTAUNLICHEN WANDERUNGEN DER TIERE

Gerne setzen wir den Begriff Globalisierung für den uneingeschränkten Austausch im Zusammenhang mit unserem modernsten menschlichen Wirken und Handeln ein. Nah- und Fernreisen aus geschäftlichen Gründen oder als Urlaubsreisen zählen dazu. Aus historischen und prähistorischen Zeiten sind uns auch Wanderungen von kleinen
Menschengruppen oder ganzen Völkern bekannt.
Doch, die sich rhythmisch wiederholenden, weltumspannenden Migrationen vieler Tierarten stellen all unsere Reisetätigkeiten in den Schatten. Francesca Buoninconti beschreibt in diesem Buch die abenteuerlichen Reisen der Tiere um unseren Planeten. Als Naturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Ornithologie widmet sie sich ausführlich dem Vogelzug, der, während ich diese Rezension schreibe, auch gerade wieder in den Nachrichten als erkennbare Wiederkehr des Frühlings eine angenehme Abwechslung zu den Berichten über die globale Ausbreitung der Covid 19 Pandemie
ist. Für uns im heutigen Mitteleuropa ist tatsächlich der Vogelzug die einzig noch direkt erlebbare Tierwanderung. Dabei wandern Tierarten aus allen Tierstämmen, durchziehen die Lüfte, durchqueren die Kontinente oder durchstreifen die Ozeane. Es ist erfreulich, dass die Autorin ein vielseitiges Repertoire von Wanderbewegungen in ihre Betrachtungen einbezogen hat. Ausführlich beschreibt sie in 14 Kapiteln Ursachen, zeitliche Abläufe und Wanderwege von Insekten, Fischen, Vögeln, Fledertieren, Meeresschildkröten, Landund
Meeressäuger. Die innere Gliederung des Buches erfolgt in drei übergeordneten Teilen
Teil I: Ein Leben im Flug.
Teil II: Wasserwege und
Teil III: Ein langer Marsch.
wodurch eine gute Orientierung der Schwerpunkte im Buch gegeben ist. In einem Kartenblock sind die wichtigsten Wanderwege übersichtlich dargestellt. Für Taucher sind hier natürlich die Meeresschildkröten, die Grau- und Buckelwale, bei den Fischen die Sardinen vor Südafrika, die Lodden des Nordatlantiks, der Blauflossen Thunfisch,
der Rote Thun, die Aale und nicht zuletzt einige Pinguinarten von besonderem Interesse.
Umfassend werden die Wandergründe der einzelnen Arten, die Gefahren auf ihren Zügen
und die Überlebenschancen dargestellt. Bei all diesen globalen Wanderungen ist neben dem Warum die Orientierung, das Wie und Womit einer der spannendsten Fragenkomplexe, der bei allen angesprochenen Arten zum Tragen kommt.
Natürlich dürfen auch die Zahlen dieser Massenbewegungen nicht fehlen, die erst die Bedeutung dieser Wanderungen im Haushalt der Natur erkennen lassen. Dass Klimawandel und Eingriffe in die Umwelt innerhalb weniger Generationen
zu kompletten Veränderungen im Wanderverhalten und in den Wanderrouten führen können, zeigt die Autorin in eindrucksvollen Beispielen. Für Freunde klassischer Buchkonzepte seien die zahlreichen seitengenau aufgeführten Fussnoten
erwähnt. Ohne den Lesefluss zu stören, vermittelt die Autorin mit diesem Prinzip Zugang zu Fakten, Belegliteratur und weiterführenden, vertiefenden Forschungsberichten. Ein gelungenes Buch über das Naturphänomen auf dem Wissensstand der Zeit, das spannend und gut lesbar geschrieben, wertvolle Fakten und Erkenntnisse vermittelt.

Buoninconti, Francesca: Grenzenlos – Die erstaunlichen
Wanderungen der Tiere. Folio Verlag Bozen
1. Auflage März 2021. Hardcover, 208 Seiten, zahlreiche
Karten und Abb., 13.9 x 2.5 x 21.6 cm. Keine
Fremdwerbung, € 22,00 ISBN 978-3852568300

 

Dieser Beitrag wurde unter Buch-Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.