Höhlentauchen und die Wissenschaft dahinter

Cavemen – Extreme Welten auf unserem Planeten lassen sich nur mit extremem Aufwand erforschen. Dafür bieten die Welten der gefluteten Höhlen „Technischen“ Tauchern einzigartige Möglichkeiten. Folgen Sie unseren Cavemen in die Unterwelt.

Unsere menschlichen Beziehungen zu Höhlen sind zwiespältiger Natur. Natürliche Höhlen
waren wohl die ersten Behausungen der Menschen. Sie boten Schutz vor den Unbillen
der Natur. Ihre Finsternis und oft unergründliche Tiefe ließ sie andererseits als Eingang in
den Hades erscheinen. Heute bieten Höhlen, ihre Befahrung und Erforschung einige der
letzten großen Abenteuer auf unserem Planeten. Jeder Meter, den man als Höhlenforscher
über oder unter Wasser tiefer in eine noch nicht erforschte Höhle eindringt, ist Neuentdeckung pur, ist das einzigartige Gefühl der erste Mensch an einem bislang verborgenen Ort zu sein.

NATÜRLICHE & KÜNSTLICHE HÖHLEN
An uns Taucher stellen natürliche und künstliche Höhlen die nahezu identischen Anforderungen an Ausrüstung, Können, Kondition und Kenntnissen. Dennoch hat jede
Höhle ihr eigenes Anforderungsprofil an Höhlentaucher, die sie befahren wollen…

Foto: Herbert Meyrl

mehr in divemaster #105

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - neue Beiträge, Ausbildung, Expedition & Natur, Fotografie, Inhalt105, Natur, Technik & Ausrüstung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.