iPhone – Film und Video

Telefon, Fotoapparat oder Videokamera? Die Grenzen verwischen beim Smartphone. Das
neue iPhone 12 Pro Max hat längst die Grenze zum Profitool überschritten – meint Martin Helmers und erklärt im divemaster warum das so ist.

Das Gute am Altsein ist, dass man auf langjährige Erfahrung zurückblicken kann. Wer die Entwicklung der Smartphone-Fotografie unter Wasser verstehen will, kann die Entwicklung der Digitalfotografie nicht komplett ignorieren. Seit 1997 bin ich digital
unterwegs und seit der Jahrtausendwende so auch unter Wasser. Auf einer boot in Düsseldorf sagte mir Fotolegende Kurt Amsler noch, dass sich die Digitalfotografie nie durchsetzen werde, weil der Kontrast und die Brillanz eines Dias nicht erreicht werden könnte. Zwei Jahre später bot er seine Foto-Workshops in Frankreich auch digital an.

DIE GESCHICHTE WIEDERHOLT SICH
Den gleichen Fehler machen viele Fotografen jetzt beim Entwicklungssprung von Digitalkameras auf das Smartphone. Während am Anfang in der Digitalfotografie noch entscheidend war, wer die meisten Pixel oder die kürzeste Auslöseverzögerung hatte, hat sich das Ganze mittlerweile auf einem praktikablen Niveau stabilisiert. Nicht immer sind mehr Pixel um jeden Preis sinnvoll und Smartphones lösen mittlerweile schneller aus, als der Telefonist denken kann. Der nächste Kriegsschauplatz wurde dann die Chipgröße.
Vollformat-Chip, Halbformat-Chip, 3/4-Format-Chip, Mikrochip, Kartoffelchip… – ein Diskussionsthema für Technikfreaks…

mehr in divemaster #107

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - neue Beiträge, Fotografie, Inhalt 107, Praxistest, Videos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.