Mythos Titanik

MYTHOS TITANIC
DAS LEBEN AN BORD – DER UNTERGANG
– WAS VOM WRACK ÜBRIG IST
Um auf den letzten Untertitel einzugehen,
haben die Forscher festgestellt, dass sich das
Wrack der Titanic, 110 Jahre nach dem Untergang des Schiffes, aufgrund der Salzkorrosion und der Wirkung metallzerstörender Bakterien
im Zustand des Verfalls befindet. Es sind die
Aussagen von Beobachtern und Zeitzeugen,
die diesen National Geographic Band rund um
das Titanicdebakel vom Bau bis zur heutigen
Wracksituation so interessant machen. Hinzu
kommen die exzellent recherierten Fakten und
das umfassende Bildmaterial, das hier redaktionell
abgestimmt zusammen gestellt wurde. Man bekommt
zusätzlich umfassende Informationen zu den
eingesetzten Ortungs- und Dokumentationstechniken,
die dann endlich der langjährigen
Suche nach diesem berühmten Wrack
zum Erfolg verhalfen. Gleichzeitig verbirgt sich
hinter dieser Suche die Entwicklung der Technik
zur Eroberung der Tiefsee, welche Ortung
und Besuch des Wracks mit Ubooten erst möglich
machte. Nicht wenige der divemaster Leser
werden sich wie ich an die sensationelle Entdeckung
des Wracks durch Jean-Louis Michel und
Robert D. Ballard im Jahre 1985 und einige der
späteren Berichte und UW-Reportagen, beginnend
mit dem ersten Wrackbesuch Ballards mit
der Alvin erinnern. Auf einhundert Seiten ist
hier alles wichtige zum heutigen Stand der Titanicforschung
mit all seinen spannenden Einzelereignissen
zusammengetragen. Ein Muss für
jeden Titanic- und Wrackfan.

Susanne Schmidt-Wussow: Mythos Titanic: – Das
Leben an Bord – Der Untergang – Was vom Wrack
übrig ist. National Geographic Special Ausgabe:
NG Buchverlag GmbH 2021. Hardcover, 96 reich
bebilderte Seiten, 16,8 x1,4 x 23,8 cm. 17,99 Euro,
keine Fremdwerbung, ISBN 978-3866907980

Dieser Beitrag wurde unter Buch-Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.