SELECTED PHOTOGRAPHS Gaby Fey

Gerade konnten ihre großformatigen Bilder über den
Sommer hinweg auf der 2.Sylt Art Fair zusammen
mit Werken internationaler Künstler wie zum Beispiel Gerhard Richter, Markus Lüpertz und vielen
anderen bewundert und gekau werden. Lange Zeit
stand Gaby Fey selbst als international gefragtes
Model vor der Kamera, bis sie sich der Fotograe
zuwandte. In ihrem Buch „selected photographs“
präsentiert die Avantgarde-Unterwasserkünstlerin
ihre künstlerischen Visionen. Visionen, denen ein
Casting der Modelle vorausging, mit denen dann
die exakte Position unter Wasser, die Mimik und
jede Geste wie im eater ausführlich besprochen,
einstudiert und geprobt wurde. „Jedes meiner Bilder
birgt ein Geheimnis. Ich nehme den Betrachter mit auf eine Reise ins Unbewusste, in das magische Universum unserer Wünsche und Träume.“ 188 Seiten in diesem 34,5 x 24,5 Zentimeter großformatige Buch bestätigen die Aussagen der Künstlerin. Manchmal einseitig die ganze
Seite füllend, manchmal mit Passepartout, aber auch doppelseitig mit und ohne Passepartout präsentiert sich das Schaen der Künstlerin wie in einer gedruckten Galerie-Ausstellung. Neben eigenen Visionen entdeckt man detailgetreue Inszenierungen
weltberühmter Gemälde wie „La Cène“, das sich an Leonardo da Vincis „Abendmahl“ anlehnt. Mit „ Floß der Medusa“, „Die Geburt der Venus“, „Die Freiheit führt das Volk“ entdeckt man weitere Interpretationen berühmter Künstler und Werke, die durch
die Wuchtigkeit ihrer Darstellung beeindrucken. Die eigenen Kompositionen können Porträts sein, bewegungsverliebte Tanzbilder oder fast romantisch anmutende Rosen unter Wasser. Kombiniert die Künstlerin Naturaufnahmen mit eingeblendeten
Modellen wie in „Femme Fatale“ oder sie lässt lichtdurchdrungene Quallen als „Dance d‘Ouverture“ vor einem lichtgezeichneten Meeresblau schweben. Gaby Fey hat jedes Bild inspirativ betitelt, lässt aber dennoch dem Betrachter Spielraum für die eigene
Fantasie und Interpretation. Da jedem Bild die Originalmaße zugeordnet sind, zum Beispiel 400 x 200 cm bei „La Cène“, kann man auch die Wuchtigkeit der
Ausstellung nachempnden. Mit diesem Buch, dessen kurze einleitende Texte in Deutsch und Englisch abgedruckt sind, ist Gaby Fey einen neuen Weg der Unterwasserkunst gegangen. Der Mut, dezent auch Reektierendes im Bild zu lassen, bei UW-Dokumentationen meist bemängelt, verleiht den Bildern die Ehrlichkeit der Unterwasserwelt, macht sie lebendig und authentisch. Ein einzigartiger Kunstbildband,
dessen Motive bewusst in der Welt unter Wasser inszeniert wurden, wie er in dieser Form noch bislang noch nicht veröentlicht wurde.

Gaby Fey: selected photographs. Galerie AquaVision,
1. Edition 2021. Handgebunden. 188 Seiten,
24,5 x 2,0 x 34,5 cm. Keine Fremdwerbung,
€ 119,00 ISBN 978-3-00-06819443

Dieser Beitrag wurde unter Buch-Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.