Delfinschutz – Neue Regelungen in Ägypten

>> Mehr im neuen DIVEMASTER Nr. 94

Halte eine respektvolle Distanz und lasse die Tiere entscheiden!

Verhaltenskodex für Boote

  • Von 9 - 12 Uhr werden Delfine nicht näher als 200 m von Booten angefahren (=“Nicht-Annäherungszeit“, während der Hauptschlafzeit)
  • Außerhalb der „Nicht-Annäherungszeit“, wird immer ein respektvoller Mindestabstand von 50 m parallel / seitlich zur Schwimmrichtung der Tiere beibehalten (niemals von vorne oder hinten), es sei denn, Delfine wählen selbst sich zu nähern. In dieser Situation wird das Fahrtempo nicht erhöht oder die Richtung schnell geändert
  • Das Fahrtempo wird dem langsamsten Tier angepasst und überschreitet nie 7 km/h oder 4 kn. Nie rückwärts fahren, beschleunigen oder abrupt die Richtung ändern
  • Nie mehr als 2 Boote gleichzeitig. Alle Boote positionieren sich auf der gleichen Seite hintereinander, um einen Fluchtweg zu ermöglichen
  • Die Beobachtungsdauer beträgt 20 Minuten und es werden nie mehr als 3 Bootsannäherungen zum Delfinschwimmen durchgeführt, da sich möglicherweise weitere Boote den Tieren nähern möchten
  • Wenn Delfingruppen verlassen werden, ist es wichtig zu wissen, wo sich die Tiere befinden, um mögliche Kollisionen oder zu nahe Annäherungen zu vermeiden. Delfine werden immer mit einem langsamen Fahrtempo verlassen
  • Delfine sind sehr geräuschempfindlich. Daher werden Geräusche (z.B. Rufe, Hupen, Pfeifen, Klatschen) vermieden und der Motor wenn möglich ausgeschaltet oder in Neutralstellung gesetzt
  • Bei Anzeichen von Bedrängnis (z.B. Schlagen der Schwanzflosse, Richtungswechsel, plötzliche Zunahme der Schwimmgeschwindigkeit) Tiere vorsichtig verlassen
  • Die Anzahl der Boote an jedem Riff beschränkt sich auf die Menge der zur Verfügung stehenden Ankerbojen. Sind alle Ankerplätze belegt, sollte ein anderes Riff angefahren werden. Es ist verboten Boote mit Anker oder Drahtseilen an Riffen zu befestigen

Verhaltenskodex für Schwimmer

  • Gleite ruhig und vorsichtig aus einer sitzenden Position ins Wasser
  • Verwende immer Schwimmweste, Flossen, Maske und Schnorchel
  • Schwimme sanft, halte die Arme am Körper, bewege nur die Flossen ohne übermäßiges Spritzen
  • Nähere dich nie direkt, schwimme parallel/seitlich und tauche nie direkt über dem Tier ab
  • Niemals abtauchen, wenn das Tier am Ruhen ist
  • Berühre nie ein Tier, denn dadurch können gegenseitig Krankheiten übertragen werden
  • Vermeide unnötigen Lärm
  • Schwimmer werden immer von einem ausgebildeten Guide begleitet. Das Guide-Schwimmer-Verhältnis sollte 1: 8 nicht überschreiten
  • Tiere werden nie gefüttert und es wird kein Müll oder sonstige Schadstoffe (z.B. Seife, Öl) ins Meer entsorgt

Mehr Infos: www.dolphinwatchalliance.org/index.php/verhaltenskodex

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - Beiträge, Ökologie, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.