DIE GEZEITENTAUCHER – Wracktauchen in der Nordsee

Der Untertitel dieses Buches verleitet dazu
erst einmal Kapitel 3 aufzuschlagen und
nachzusehen welche Wracks in diesem Buch
vorgestellt werden. Jetzt sind für den einen
Wracks nur Schrotthaufen unter Wasser,
für den anderen aber verborgene Zeitkapseln,
deren Geschichte und Schicksal es zu
ergründen und zu erforschen gilt. Die Gezeitentaucher gehören erfreulicherweise zu den Letzteren. Und darum sollte man das Buch
doch von vorne zu lesen beginnen. In kurz
gehaltenen Biografien präsentieren sich Oliver
Hirsch, Dr. Dirk Terbeek, Holger Buss,
Wilfried de Jonge, Ulrich Hofmann, Dirk
Heinemann, Thorsten Bakker und Thorsten Lex als das Team der Gezeitentaucher. Wer
selber taucht, wird seinen eigenen Weg in manchen biografischen Details zum Beispiel
der Ausbildung, der klassischen Reiseziele und im Zusammenspiel eines Tauchclubs
wieder finden. Vor allem aber wird er von der motivierenden Begeisterung und der
Zähigkeit erfasst, die dieses Team zusammengeführt und zu diesem außergewöhnlichen
Tauchabenteuer „Wracktauchen in der Nordsee“ gebracht hat. Obwohl sich alles
über viele Jahre erstreckte, sind es die Tauchsaisons der Jahre 2014 bis 2017, die den Kern
der Arbeiten umfassen. Von rechtlichen bis zu Ausrüstungsfragen, vom Einsatzschiff bis
zu den lokalen Gezeitenbedingungen mussten alle im Detail geklärt und aufeinander
abgestimmt werden. Das Ergebnis sind die Geschichten, Schicksale, Dokumentationen
und aktuelle, mit aussagekräftigen Bildern belegte Wrackbeschreibungen der Berta
Kienass, der Änne Ursula, des Arbeitsbootes MS Zander, des Vorpostenbootes 810, des
Minensuchbootes M 307, der Katherina Dorothea Fritzen, des Wracks X / SS Elsa.
Ein empfehlenswertes Buch nicht nur für Taucher, sondern auch für Schiffshistoriker,
UW-Archäologen und TEC-Taucher.

Oliver Hirsch, Dr. Dirk Terbeek, Holger Buss: Die
Gezeitentaucher – Gezeitentaucherverlag 2018.
Hardcover, 182 Seiten, vielseitiges Bild- und Dokumentationsmaterial,
24,0 x 1,5 x 28,0 cm.
39,95 Euro, ISBN: 978-3000587733

Dieser Beitrag wurde unter Buch-Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.