SPUREN DER STERNE

DIE URSPRÜNGE DES LEBENS IN KOSMOS UND TIEFSEE
Es sind die 60% unserer Meere, die tiefer als 1.000 Meter sind und bis in knapp elf Kilometer Tiefe reichen, die in diesem einzigartigen Buch mit den Formationen und Geschehnissen der galaktischen Dimensionen unseres Weltalls in Beziehung
gesetzt werden. Denn für beide Systeme sind die gleichen Fragen zu stellen. Wie und wann, und durch welche Ereignisse sind sie und ihre Erscheinungen entstanden? Wie entstand die verbindende Struktur der Materie. Vor allem aber ist es die Frage nach dem Leben, seinem Ursprung und möglichen anderen Planeten in den Weiten des
Alls, auf denen Leben existieren könnte. Dem Autorenduo ist es gelungen die Spannungsfelder aus Bekanntem und Beobachtetem, zu Erwartendem und Erhofftem in dem Themenkreis angemessener Wissenschaftlichkeit verständlich zu veranschaulichen.
Ein, allen NG – Büchern gemeinsames umfassendes und vielfältiges Bildmaterial in bester
Druckqualität macht das Buch auch zu einem optischen Genuss. Auch wenn die Frage nach Wasser die alles verbindende Frage des Lebens bei uns und im All ist, sollten das Buch nicht nur Taucher lesen, sondern alle, die an den spannenden Grundsatzfragen
des Lebens interessiert sind.

Ute Wilhelmsen, Till Mundzeck: Spuren der Sterne – Die Ursprünge des Lebens in Kosmos und Tiefsee. National Geographic Buchverlag GmbH; 1. Edition (Februar 2018). Hardcover, 192 Seiten, durchgängig 4-farbig illustriert, 23 x 2,3 x 27,2 cm. 34,99 Euro,
keine Fremdwerbung. ISBN-13: 978-3866906488

 

Dieser Beitrag wurde unter Buch-Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.