Toplitzsee – Expedition

Seit jeher birgt der Toplitzsee Geheimnisse. Einige hat der Naturforscher
Dr. Hans Fricke in den 80er Jahren lüften können, einige sind uns bis heute verborgen. Im divemaster-Interview erzählt uns der Wissenschaftler wie es damals wirklich war – und warum er seine Toplitz-Expedition bis heute sehr kritisch sieht.

Das Interview:

divemaster: Hans, für uns Taucher wäre der Toplitzsee eine Goldgrube,
er liegt richtig, ist tief und geheimnisvoll und soll den Schatz der
Nazis verbergen. Stoff für eine Wagner Oper?
Aber was genau hat Sie auf den Grund des Toplitzsee getrieben, einen
Biologen.
Dr. Hans Fricke: Eigentlich sind das zwei Fragen in einer. Zur ersten:
Unsere Expedition hatte nichts, aber auch gar nichts mit einem Nazi-
Schatz zu tun, das war schlichtweg das Werk der Medien um ein
Sommerloch zu füllen – und diesbezüglich von uns eine unüberlegte
Terminwahl. Zur Beantwortung für unseren wissenschaftlichen Grund
muss ich etwas ausholen. Wissenschaftler schreiben nicht nur sehr viel,
sie lesen auch sehr viel und ich war angetan von Ballards Entdeckung
der Black Smoker. (Robert Ballard hat 1977 auf einer Tiefsee-Expedition
die sogenannten Black Smoker entdeckt und reichhaltiges Leben in
einem von Schwefelwasserstoff „vergifteten“ Habitat – Anmerkung der
Redaktion).
In der Tiefsee gab es Bakterien…..

mehr dazu in divemaster Nr. 109

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - neue Beiträge, Expedition & Natur, Historie & Wracks, Inhalt 109 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.