Der Bomber von Vis


“Bringt sie heim” – Die Bergung und Identifizierung der sterblichen Überreste des Piloten des „Tulsamercian“. Wracks sind seit Beginn der modernen Taucherei immer beliebte Tauchziele, um die sich zu Wahrheiten gerne Geschichten von unermesslichen Schätzen rankten. War es so in den Anfangsjahren auch für Sporttaucher noch üblich Souveniers von den Wracks und ihren Ladungen mitzunehmen, so galt dies schon bald als verwerflich. Weltweit wurden Wracks unter kulturellen Schutz gestellt. Mehr und mehr wurde ihre Historie und Vorgeschichte von Bedeutung. Kriegswracks wurden zu Mahnmalen und Gedenkstätten. Menschliche Überreste wurden geborgen und in die Heimatländer zur Identifizerung gesandt. Gemma Smith hat an der Bergung solcher Überreste aus einem amerikanischen Weltkriegs-II-Bomber mitgewirkt. Lesen Sie ihren einfühlsamen Bericht über den „Tulsamerikaner“. (Foto: Brett Seymour)

Aufstieg als Einstieg
An einem späten Nachmittag im März 2017 in Boco Raton, Süd-Florida. Ich stehe in der prallen Sonne und warte. Die Temperatur ist auch im Schatten heiß und es ist unangenehm feucht. Trotzdem ziehe ich mir noch etwas drüber an, um mich warm zu halten. Es spielt überhaupt keine Rolle, wie unangenehm es für mich im Augenblick ist. In ein paar Minuten, wenn ich mehrere tausend Meter in der Luft in einem kalten, zugigen B-24 Bomber ohne Druckluftkabine bin, werde ich froh über jedes wärmende Kleidungsstück sein. Obwohl ich mich schon darauf freue, gleich im einzigen noch flugfähigen B-24 Bomber der Welt zu fliegen, ist dies keine Vergnügungsreise. Ich muss alle inneren und äußeren Besonderheiten dieses Flugzeugtyps genau kennenlernen, um bestens für einen der bedeutendsten und bislang schwierigsten UW-archäologischen Einsätze in meiner bisherigen Karriere vorbereitet zu sein, der wenig später noch im selben Jahr vor der kleinen kroatischen Insel Vis stattfinden sollte. Ich muss die Konstruktion und den Aufbau dieses Bombers genau erfassen, um bei der späteren Arbeit auch zu wissen, wo wichtige Bauteile zu finden sein könnten. Nur so kann ich eine wertvolle Unterstützung für unser Team sein……

mehr im DIVEMASTER Heft Nr. 97

Dieser Beitrag wurde unter Aktuellseite - Beiträge, Historie & Wracks, Tec-Tauchen, UW-Archäologie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.